1. Arbeitseinsatz 2019

22.02.2019 und 23.02.2019

 

Bereits ab Freitagmorgen wurde schweres Gerät angefahren, um mit der geplanten Hangbefestigung und obere Abstützung im Fahrerlager zu beginnen. Dank hier an Daniel und Rainer für die Planung und Beschaffung der Materialien und die Bereitstellung der notwendigen Bau-Maschinen. Zusammen mit Oliver, der auch seinen freien Tag dem Verein „opferte", machte sich Daniel dann auch gleich an die Arbeit und legten mal kräftig vor, so das am Spät-Nachmittag, als sich noch Andreas und Rainer (inkl. Material-Anlieferung) dazugesellten ein großer Teil schon geschafft war. Gearbeitet wurde dann bis es dunkel wurde. Eingebremst wurden wir nur durch den technischen-Total-Ausfall des gemieteten Dumpers. Um 19Uhr war dann Feierabend. Die Auslastung der Maschinen war somit genial.

Gutes Wetter und ein sonniger Tag erwartete uns am Samstag zum 1. Arbeitseinsatz dieser Saison. Wie im Protokoll der JHV bereits erwähnt haben wir dieses Jahr viele Aufgaben zu koordinieren. Deshalb auch die Zu- oder Absagen der Teilnahme über Doodle. Die Anmeldung war recht schnell voll, letztlich waren am Samstag dann 15 Mitglieder tatkräftig vor Ort im Einsatz. Danke für die rege Teilnahme, es gibt auch genügend Arbeit für alle, trotzdem werden wir an der Doodle-Anmeldung festhalten.

Die Tiefbauarbeiten für die „Hangabstützung" wurden fortgesetzt und das erste Material verschafft. Dabei wurde auch auf bereits vorhandene Pflanzringe zurückgegriffen, um hier Kosten zu sparen.

Die dringend benötigten zusätzlichen Strom-Zuleitungen für das Fahrerlager wurden kurzfristig geplant und flossen Ad hoc mit ein…

Auch im Sanitär-Bereich wurde mit den geplanten Arbeiten begonnen so das auch hier der Anlieferung der Materialien nichts mehr im Wege steht und die Maschinen für diesen Tag wie in der JHV gefordert gut ausgelastet waren.

Der Fahrerstand selbst bekam seine alljährliche Pflege und im Streckenbereich selbst wurde schon ordentlich alles für den Anstrich vorbereitet und gereinigt. Der Bauwagen wurde ausgemistet und in Ordnung gebracht. Für die gute Verpflegung war Manne im Imbiss tätig und begrüßte morgens schon mit Kaffee und Butter-Brezel und von Dieter mitgebrachte süße Stückle. Zum Mittag leisteten wir uns diesmal Pizza, die auch jedem geschmeckt hat.

Gearbeitet wurde bis zu Einsetzen der Dunkelheit, aufgeräumt und wohlverdient Feierabend gemacht. Mit dem Reinigen der Strecke waren wohl auch etwas Hintergedanken dabei…am Sonntag nutzten einige das herrliche Wetter für erste Fahrten. Das zeigt wie heiss wir auf das Hobby sind und unterstreicht auch die Notwendigkeit unsere Strecke attraktiv zu halten und weiter zu verbessern. Dann macht die Mühe auch Sinn. Danke an Alle die uns bei unseren Vorhaben tatkräftig unterstützen. Wir sehen uns wieder am kommenden Wochenende.

 

Viele Grüße, Andreas Hopp